login

metanavigation

stage

contentarea

Arbeitskreis Sparten- und Zielgruppensender

Der AK Sparten- und Zielgruppensender erörtert die spezifischen Fragestellungen der Sparten- und Zielgruppensender im VPRT. Hierzu zählen unter anderem Auffindbarkeit, Aspekte der technischen Verbreitung und Urheberrechtsthemen.

Aktuell in AK Sparten- und Zielgruppensender

Die Versammlung der NLM hat die freie Übertragungskapazität im sogenannten 4. privaten DVB-T Multiplex in der Region Hannover/Braunschweig in ihrer Sitzung am 01.10.2015 an das Programm sport1 vergeben.
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Medienaufsicht | Aufsichtsbehörden | Landesmedienanstalten | Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) - 06. Oktober 2015
15
Okt
AK Sparten- und Zielgruppensender
Gesperrt
15. Oktober 2015, 10:00-11:00 Uhr, Telefonkonferenz
Fast 90 Prozent der Haushalte in Deutschland nutzen inzwischen digitales Fernsehen. Laut Digitalisierungsbericht 2015 der Landesmedienanstalten empfangen 84,7 Prozent ausschließlich digitale Programme, knapp 4 Prozent empfangen digitale und analoge Programme.
Verbreitung | Digitalisierung | Stand der Digitalisierung - 15. September 2015
Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) hat gegenüber der Bund-Länder-Kommission zur Plattformregulierung Stellung genommen.
Positionen - 21. Juli 2015
Die privaten TV-Programme erreichen Zuschauermarktanteile von 52,9 Prozent. Meistgesehenes privates Programm in Deutschland war nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) RTL mit einem Anteil von 9,85 Prozent. Auf Platz 2 folgt bei den Privaten Sat.1 mit 7,87 Prozent vor ProSieben mit 5,38 Prozent.
Marktentwicklung | Medienmessung | TV-Messung | Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) - 15. Juli 2015

additional information

Kontakt

Dr. Harald Flemming

Geschäftsführer
Keyfacts RFM
Banner Newsletter Subpage

contentarea bottom