login

metanavigation

contentarea

EU-Minister wollen 5G-Roll-out von 2018 bis 2025

5. Dezember 2017

Die für Telekommunikation zuständigen Minister der Europäischen Union haben sich auf eine 5G-Roadmap verständigt. Danach soll ab 2025 der Start von 5G in Ballungsräumen erfolgen. Die Nutzung des 700 MHz-Bandes ist ab 2022 vorgesehen. Das 700 MHz-Band ist viele Jahre für die terrestrische Rundfunkverbreitung genutzt worden und im Vorfeld der Einführung von DVB-T2 HD für die Nutzung von Breitbanddiensten umgewidmet worden.

Als erster Schritt ist vereinbart, dass die EU-Kommission sich 2018 mit den EU-Mitgliedern über Kompensationsmaßnahmen für heutige Nutzer von Frequenzen, die künftig für 5G genutzt werden sollen, austauscht. Für Mitte 2018 ist die Verabschiedung des European Electronical Communications Codes vorgesehen, der bis 2020 in nationales Recht umgesetzt werden soll. 2019 soll die technische Harmonisierung der Frequenzbänder 3,4 – 3,8 GHz und 24,25 – 27,5 GHz, alles Frequenzbereiche, die nicht für den Rundfunk genutzt werden, erfolgen.

Tags

mehr zur Thematik

Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Wettbewerbsregulierung - 11. Dezember
Medienordnung | Medienpolitik | Medienpolitik in Europa - 06. Dezember
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Telekommunikationsregulierung - 04. Dezember
Medienordnung | Datenschutz - 04. Dezember
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Plattform- und Zugangsregulierung | Frequenzregulierung - 29. November

contentarea bottom