login

metanavigation

contentarea

Dienstleister einer illegalen Sky-Streamingplattform zu Schadensersatz verurteilt

8. Juni 2017

Das Landgericht Hamburg hat den Betreiber der illegalen Live-Streamingplattform für Sky-Inhalte Stream4u.tv und dessen technischen Dienstleister, der die dazugehörige Hardware geliefert hat, zu über 18.000 € Schadensersatz verurteilt (Az.: 310 O 221/14). Damit wurde erstmals in einem zivilrechtlichen Verfahren auch der Lieferant wegen Beihilfe zu illegalem Sky-Streaming für den vollen Betrag haftbar gemacht. Ihm sei, so das Landgericht, bewusst gewesen, dass die gelieferte Hardware zur illegalen Verbreitung von Sky-Inhalten genutzt wurde.

Das Urteil macht deutlich, dass sich auch ein technischer Dienstleister, der über die illegale Nutzung seiner Dienste informiert wird, einem erheblichen Haftungsrisiko aussetzt, wenn er nicht unverzüglich reagiert und seine Leistung einstellt.

mehr zur Thematik

Medienordnung | Urheberrecht | Piraterie - 03. Juli
Medienordnung | Urheberrecht | Piraterie - 15. Juni
Medienordnung | Urheberrecht | Piraterie - 15. Juni
Medienordnung | Urheberrecht | Piraterie - 26. April

contentarea bottom