login

metanavigation

contentarea

SPIEGEL TV für Medienpreis der Kindernothilfe nominiert

3. August 2017

Die Filmautorin Sanja Hardinghaus ist mit ihrer Reportage „Allein unter Fremden. Jugendliche Flüchtlinge in Deutschland“ für den diesjährigen Medienpreis der Kindernothilfe nominiert worden. Die von SPIEGEL TV produzierte und bei SAT.1 ausgestrahlte Dokumentation hat den Alltag von drei minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen nach ihrer Ankunft in Deutschland aufgezeichnet.

Die SPIEGEL TV-Reportage zählt zu den drei Nominierten in der Kategorie „TV“, welche eine Fachjury – zu der unter anderem Christian Berger (Redaktionsleiter RTL-Nachtjournal) gehörte – aus 84 eingereichten Beiträgen auswählte.

Im September 2017 entscheidet eine Kinderjury über den finalen Preisträger. Die christliche Hilfsorganisation Kindernothilfe vergibt ihren Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“ seit 1999. Ausgezeichnet werden Beiträge, die in herausragender Weise auf die Kinderrechte und die Situation von Kindern in der Welt aufmerksam machen.

mehr zur Thematik

Medienordnung | Gesellschaftliche Verantwortung | Public Value - 21. September
Medienordnung | Gesellschaftliche Verantwortung | Barrierefreiheit - 15. September
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk | Programmliches Engagement - 08. September
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk | Programmliches Engagement - 31. August
Medienordnung | Gesellschaftliche Verantwortung | Public Value - 30. August

contentarea bottom