login

metanavigation

contentarea

5G: Studie der EU-Kommission empfiehlt Harmonisierung

27. Oktober 2017

Eine von der EU-Kommission in Auftrag gegebene Studie empfiehlt in hohen Frequenzbereichen (z. B. 26 GHz) eine stärkere europäische Harmonisierung, um die Einführung der 5G-Technologie zu begünstigen. Dies solle auch die Frage der nichtnationalen Lizensierung umfassen. Der EU-Kommission wird empfohlen, den Frequenzbedarf zu ermitteln, um sicherzustellen, dass die 5G-Vorteile für alle Anwendungsszenarien erzielt werden können. Dabei sollten alle mobilen Frequenzbänder (z. B. <1 GHz, 1-6 GHz, > 6 GHz) Berücksichtigung finden.

Tags

mehr zur Thematik

Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Wettbewerbsregulierung - Gestern
Medienordnung | Medienpolitik | Medienpolitik in Europa - 16. November
Verbreitung | Infrastruktur | Terrestrik - 15. November
Verbreitung | Digitalisierung | Digitalradio - 08. November
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Verbraucherschutzregulierung - 01. November

contentarea bottom