login

metanavigation

contentarea

LFK schreibt Kapazität für landesweite DAB+-Radioverbreitung in Baden-Württemberg aus

6. Juli 2016

Die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) in Baden-Württemberg hat am 6. Juli 2016 die Ausschreibung von DAB+-Kapazitäten für ein Hörfunkprogramm im Großraum Stuttgart gestartet.

Die Ausstrahlung des Radioprogramms mit 54 CU erfolgt über den landesweiten Multiplex (Kanal 11 B), der in einem ersten Aufbau nicht landesweit mobil empfangbar ist, sondern sich im Schwerpunkt auf die Rheinschiene, die Rhein-Neckar-Region, die Region Stuttgart und Ulm beschränkt. Bewerbungen können bis zum 31. August 2016 bei der LFK eingereicht werden.

Nach einem Interessenbekundungsverfahren der LFK können sich derzeit nur wenige Veranstalter vorstellen, in eine Regionalisierung im Rahmen der skizzierten vier DAB-Verbreitungsgebiete einzutreten. Die Untergrenze von mindestens 12 Interessenten/Angeboten pro Verbreitungsgebiet wurde jeweils deutlich nicht erreicht. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt und mittelfristig bleibe damit der landesweite Multiplex zumindest für die Frage der großräumigeren Ausstrahlung der angezeigte Verbreitungsweg, so die LFK Mitte Juni 2016.

mehr zur Thematik

Verbreitung | Digitalisierung | Digitalradio - 14. September
Verbreitung | Digitalisierung | Digitalradio - 11. September
Verbreitung | Digitalisierung | Stand der Digitalisierung - 07. September
Presse | Pressemitteilungen - 05. September
Verbreitung | Standards | DAB (Technik) - 23. August

additional information

Kontakt

Daniela Beaujean

Mitglied der Geschäftsleitung / Recht und Regulierung, Justiziarin

Kontakt

Medientechnologie

Keyfacts Radio

contentarea bottom