login

metanavigation

contentarea

Aktuell in Entgeltregulierung

Im Streit über die Berechtigung von Einspeisentgelten hat das Oberlandesgericht Düsseldorf zugunsten der Infrastrukturbetreiber entschieden. Die Vertragskündigungen der Rundfunkanstalten seien auf Grundlage einer kartellrechtwidrigen Absprache erfolgt. Daher bestünde für einen gewissen Zeitraum die Zahlungspflicht fort.
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Plattform- und Zugangsregulierung | Entgeltregulierung - 20. Juli
Der Verwaltungsgerichtshof München (VGH) hat im Eilverfahren entschieden, dass die Kabelnetzbetreiber Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia das TV-Programm „ARD-alpha“ auch ohne Einspeisevergütung weiter senden müssen.
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Plattform- und Zugangsregulierung | Entgeltregulierung - 16. März 2016
Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Landesmedienanstalten hat das Einspeiseentgeltmodell der Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH (KDG) kritisiert. Nach Ansicht der Aufsicht sei der Grundsatz der Chancengleichheit nicht gewahrt und kleine und neue Anbieter würden unbillig behindert.
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Plattform- und Zugangsregulierung | Entgeltregulierung - 25. Juni 2015
Nach Feststellungen der Medienanstalten habe Kabel Deutschland dem Sender Rabatte nicht angeboten, die öffentlich-rechtlichen Sendern eingeräumt wurden. Auch sei die unverschlüsselte Einspeisung in digitaler HD- und SD-Qualität – anders als bei den öffentlich-rechtlichen Sendern – nicht angeboten worden.
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Plattform- und Zugangsregulierung | Entgeltregulierung - 19. September 2013
(Stand des Entwurfs: 15. September 2010) [TKG-E]
Positionen - 06. November 2010

additional information
Keyfacts Fernsehen

contentarea bottom