login

metanavigation

contentarea

Nettowerbeumsätze TV (2016)

18. Mai 2017

Die Nettoumsätze in der TV-Werbung in Deutschland sind im Jahr 2016 auf 4,560 Milliarden Euro gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Wachstum von 3,1 Prozent. Dies geht aus der Netto-Werbestatistik 2016 des Zentralverbands der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW) hervor, die unter anderem auf den jährlich vom VPRT erhobenen Umsatzmeldungen beruht.

Für die Fernsehwerbung war 2016 das siebte Jahr in Folge mit Wachstum und Marktanteilsgewinnen. Für 2017 erwartet der VPRT in seiner Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2016 ein Wachstum von 2,0 bis 2,5 Prozent auf rund 4,7 Milliarden Euro. In den kommenden Jahren wird weiterhin eine positive Entwicklungen erwartet mit einer besonders dynamischen Entwicklung im Bereich Instream-Videowerbung.

Im Gattungsvergleich erreichte die Fernsehwerbung damit weiterhin die höchsten Netto-Werbeeinnahmen aller vom ZAW erfassten Gattungen. Der Anteil der TV-Werbung an den Netto-Werbeeinnahmen aller erfassten Werbeträger stieg auf 29,7 Prozent (Vorjahr: 29,1 %).

Werbeträger 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Fernsehen 24,83% 26,02% 26,85% 28,00% 29,06% 29,68%

 

Die Gesamteinnahmen der erfassbaren Werbeträger sind um 1,0 Prozent auf 15,362 Milliarden Euro gestiegen.

mehr zur Thematik

Marktentwicklung | Geschäftsmodelle | Werbung - Mittwoch
Marktentwicklung | Medienmessung | TV-Messung | Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) - 27. November
Presse | Pressemitteilungen - 20. November
Presse | Pressebilder - 20. November
Marktentwicklung | Geschäftsmodelle | Werbung - 16. November

additional information

Kontakt

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter
Keyfacts Fernsehen

contentarea bottom