login

metanavigation

contentarea

Aktuell in Webradio-Nutzung

Trotz rückläufiger Nutzerzahlen und wachsender Internetangebote sehen viele Schweizer das Radio als das zweitwichtigste Medium nach dem Internet. Auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht wichtig) bis 6 (sehr wichtig) erreichte das klassische Radio einen Durchschnittswert von 5,0 – höher als das Fernsehen oder Zeitungen.
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 12. Oktober
Das Fernsehen bleibt das wichtigste Medium für Jugendliche, um sich über aktuelle Nachrichten zu Informieren. Einer Untersuchung des Bitkom zufolge nutzen 70 Prozent der Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren das Fernsehen, um sich zu informieren. Das Radio liegt mit 47 Prozent auf Rang zwei.
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 22. Mai
Das Fernsehen bleibt das meistgenutzte Medium bei deutschen Kindern. Der KIM-Studie 2016 (Kinder + Medien, Computer + Internet) zufolge sehen 96 Prozent der Kinder zwischen 6 und 13 Jahren mindestens einmal pro Woche fern, 77 Prozent sogar fast jeden Tag.
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 02. März
Radio und TV mit über 7 Stunden pro Tag auf höchstem Niveau • Audio- und audiovisuelle Medien erreichen 8,5 Stunden pro Tag • Aktuelle Daten dokumentieren den hohen gesellschaftlichen Stellenwert der Radio- und Fernsehprogramme
Presse | Pressemitteilungen - 01. Februar
Presse | Pressebilder - 01. Februar
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 08. Dezember 2016
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung | Mobile-Nutzung - 14. Juni 2016
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 21. April 2016
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 12. April 2016

additional information
Keyfacts Fernsehen

contentarea bottom