login

metanavigation

contentarea

Digitaler TV-Empfang in Bayern bei 92 Prozent (Funkanalyse Bayern 2017)

6. Juli 2017

Über 91,8 Prozent der 10,624 Millionen Bayern ab 14 Jahren empfangen ihr TV-Programm auf digitalem Wege. Das entspricht laut Funkanalyse Bayern 2017 einer Gesamtzahl von 9,75 Millionen Menschen. Knapp 6 Millionen nutzen dabei die digitale Satellitenübertragung, 3,2 Millionen empfangen ihr digitales Programm über Kabel. Digital-terrestrisches Fernsehen kommt auf 2,1 Millionen Nutzer, während Fernsehen über das Internet mit rund 660.000 Nutzern zwar an Bedeutung zunimmt, aber noch immer eine geringe Rolle spielt.

Auch insgesamt bleiben Satellit und Kabel weiterhin die wichtigsten Fernsehempfangswege in Bayern. Während der Empfang über Satellit (2017: 55,3 %) und der terrestrische Empfang (2017: 1,4 %) leicht zurückgegangen sind, konnten beim Empfang über Kabel (2017: 38,9 %) leichte Zugewinne verzeichnet werden. Der Fernsehempfang über DSL nimmt weiter zu: der Anteil der Fernsehzuschauer liegt hier bei der Bevölkerung ab 14 Jahren bei 4,4 Prozent.

mehr zur Thematik

Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - Donnerstag
Marktentwicklung | Marktdaten | Mediennutzung - 19. September
Verbreitung | Digitalisierung | Digitalradio - 14. September
Presse | Pressemitteilungen - 13. September
Marktentwicklung | Medienmessung | Online-Messung | Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) - 11. September

additional information

Kontakt

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Kontakt

Joachim Lemmel

Online-Redaktion
Keyfacts RFM

contentarea bottom