login

metanavigation

contentarea

Jugendliche informieren sich in TV und Radio über Politik

24. Juli 2017

Das Fernsehen ist die wichtigste außerschulische Quelle politischer Information für Jugendliche in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt die Politische Jugendstudie 2017 von Bravo und YouGov. 48 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren informieren sich im Fernsehen häufig oder sehr häufig über politische Themen. Die Schule liegt mit 51 Prozent nur knapp darüber. News-Apps kommen auf eine zumindest häufige Nutzung von 36 Prozent, das Radio wird von 30 Prozent der Jugendlichen häufig oder sehr häufig als politische Informationsquelle genutzt.

Meistgenutzte News-Webseite oder App ist Spiegel Online. Das Angebot wird von 48 Prozent der befragten Jugendlichen genutzt. Auch die Onlineangebote der privaten TV-Programme zählen zu den wichtigsten Quellen der Jugendlichen. Die Angebote von n-tv und N24 kommen in der Umfrage jeweils auf 22 Prozent.

Die Umfrageergebnisse der Politischen Jugendstudie basieren auf einer Onlinebefragung von Bravo und dem Marktforschungsinstitut YouGov am 14. und 15. Juni 2017, an der 522 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren teilgenommen haben.

mehr zur Thematik

Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Medienaufsicht - 22. November
Presse | Pressemitteilungen - 20. November
Presse | Pressebilder - 20. November
Marktentwicklung | Marktdaten | Umsätze | VoD-Umsätze - 15. November
Medienordnung | Gesellschaftliche Verantwortung | Filmförderung - 09. November

additional information

Kontakt

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Kontakt

Johannes Leibiger

Referent Medienwirtschaft
Keyfacts Multimedia

contentarea bottom