login

metanavigation

stage
Duale Medienordnung
Das duale Rundfunksystem als wichtiger und fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft wird zunehmend durch eine trimediale und kommerziellere Ausrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geprägt. Für ein faires Nebeneinander von öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunkanbietern bedarf es ausgewogener gesetzlicher Rahmenbedingungen.

contentarea

Aktuell in Duale Medienordnung

Das Beitragsaufkommen von ARD, ZDF und Deutschlandradio sank 2016 auf 7,827 Milliarden Euro. Dies sind rund 150 Millionen Euro weniger als im Vorjahr aber immer noch 476 Millionen Euro mehr als 2012 – dem letzten Jahr der Rundfunkgebühr.
Medienordnung | Duale Medienordnung | Öffentlich-rechtlicher Rundfunk | Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks | Gebührenfinanzierung - Mittwoch
Mit Hate Speech und Fake News sind in Onlinemedien und sozialen Netzwerken bereits eine Vielzahl von Usern in Berührung gekommen. Dies ist das Ergebnis zweier Forsa-Befragungen im Auftrag der Landesanstalt für neue Medien in Nordrhein-Westfalen (LfM).
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk | Programmliches Engagement | Berichterstattungsfreiheit - 20. Juni
Die Länder haben zwei Konsultationen zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk gestartet. Dabei geht es um die Erweiterung des Telemedienauftrags und um die Implementierung einer Betrauungsregelung zur Zusammenarbeit von ARD, ZDF und DLR.
Medienordnung | Medienpolitik | Medienpolitik der Länder - 15. Juni
Bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises 2017 sind drei Auszeichnungen an Akteure privater TV-Veranstalter vergeben worden.
Medienordnung | Duale Medienordnung | Privater Rundfunk | Programmliches Engagement - 22. Mai
Erstmals 6 Milliarden Euro Werbeumsätze für Fernsehen, Radio, Bewegtbild- und Audioangebote in Deutschland erwartet
Presse | Pressemitteilungen - 18. Mai
Presse | Pressemitteilungen - 18. Mai

contentarea bottom