login

metanavigation

contentarea

BMWi-Studie: E-Privacy-Verordnung gefährdet Online-Werbewirtschaft

4. Dezember 2017

Die Anwendung der europäischen E-Privacy-Verordnung in ihrer jetzigen Form wird große Teile der Online-Werbewirtschaft und der werbefinanzierten digitalen Geschäftsmodelle voraussichtlich existenziell gefährden. Zu diesem Ergebnis gelangt eine vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Auftrag gegebene Studie.

Das Wissenschaftliche Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) kommt in seiner Untersuchung zu dem Schluss, dass in Deutschland innerhalb kürzester Zeit von einer Reduktion des gesamten digitalen Werbebudgets von etwa einem Drittel auszugehen ist. Es werden davon in erster Linie Display- und Affiliate-Werbeformate betroffen sein. Für Suchportale und soziale Netzwerke könnte ein kurzfristiger positiver Effekt entstehen. In Europa sind strukturell ähnliche Auswirkungen wahrscheinlich. 

Die Studienautoren erwarten, dass Onlineangebote mit geschlossenen Login-Systemen mittel- bis langfristig am stärksten von der vorgeschlagenen E-Privacy-Verordnung profitieren werden und bislang ohne Login zugängliche Inhalte künftig verstärkt mit Zugangsschranken versehen werden. Aus Sicht des WIK würden mit den schärferen Bestimmungen der E-Privacy-Verordnung für alle Login-freien Onlineangebote besonders die bestehenden Login-Plattformen profitieren, da ihre Bedienbarkeit unverändert bleiben kann und sie entsprechend marktmächtig sind.

Der VPRT hat den Vorschlag der E-Privacy-Verordnung scharf kritisiert, da er weit restriktiver ist als die über vier Jahre verhandelte Datenschutzgrundverordnung und neue Bottlenecks schafft.

mehr zur Thematik

Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Wettbewerbsregulierung - 11. Dezember
Medienordnung | Medienpolitik | Medienpolitik in Europa - 06. Dezember
Verbreitung | Infrastruktur | Terrestrik - 05. Dezember
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Plattform- und Zugangsregulierung | Frequenzregulierung - 29. November
Medienordnung | Urheberrecht | Piraterie - 29. November

additional information

Kontakt

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Kontakt

Julia Maier-Hauff

Senior Counsel European Affairs / Syndikusrechtsanwältin
Keyfacts Fernsehen
Banner: Kooperation Verlag C. H. Beck - ZD Zeitschrift für Datenschutz

contentarea bottom