login

metanavigation

stage

contentarea
Die EU-Kommission will mit einer Roadmap gegen Fake News und Online-Falschmeldungen vorgehen. Ziel des Fahrplans ist es, interessierte Kreise über die Arbeit der Kommission zu informieren, damit sie Feedback geben und sich wirksam an künftigen Konsultationen beteiligen können.
Medienordnung | Medienpolitik | Medienpolitik in Europa - Gestern
Die Gesamtkonferenz der Medienanstalten hat sich für die privilegierte Auffindbarkeit von Public Value-Inhalten privater Sender ausgesprochen. Angebote mit einem besonderen Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung sollten auch bei der Gestaltung von Benutzeroberflächen einen privilegierten Status erhalten.
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Plattform- und Zugangsregulierung - Gestern
Die Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt (brema), Cornelia Holsten, wird ab Januar 2018 neue Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK).
Medienordnung | Aufsicht & Regulierung | Medienaufsicht | Aufsichtsbehörden | Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) - Gestern
Die WarnWetter-App des Deutschen Wetterdienstes (DWD) darf nach einem Urteil des Landgerichts Bonn nicht länger kostenlos angeboten werden. Da die App neben amtlichen Wetterwarnungen auch Wetterberichte anbiete, handele es sich um eine Dienstleistung.
Marktentwicklung | Geschäftsmodelle | Diversifikation | Mehrwertdienste - Gestern
Die wachsende Möglichkeit, die Massenreichweiten des linearen TV mit der individuellen Aussteuerung von Werbung zu kombinieren, war Thema des 2. Expertenforums 2017 der Gattungsinitiative Screenforce.
Marktentwicklung | Geschäftsmodelle | Werbung - Gestern
Die Rundfunkreferenten der Länder wollen den Telemedienauftrag der Rundfunkanstalten neu definitieren. Der VPRT hat zu den geplanten Änderungen und deren weitreichenden Folgen für den privaren Rundfunk Stellung genommen.
Positionen - 07. Juli
Die Rundfunkreferenten der Länder haben im Juni 2017 einen Vorschlag zur Änderung des Rundfunkstaatsvertrages vorgelegt, mit dem eine Stärkung der Zusammenarbeit von ARD, ZDF und Deutschlandradio ermöglicht werden soll. Der VPRT hat dazu Stellung genommen.
Positionen - 07. Juli
Die EU-Datenschutzgrundverordnung enthält einen Regelungsauftrag, der unter anderem durch Änderungen an den rundfunkrechtlichen Staatsverträgen auszufüllen ist. Der VPRT hat zum Vorschlag der Rundfunkrefrenten der Länder nur Umsetzung der rundfunkrechtlichen Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung in nationales Recht Stellung genommen.
Positionen - 07. Juli
Das Land Nordrhein-Westfalen hat den Vorsitz der Länder-Arbeitsgemeinschaft „Plattformregulierung“ inne und einen Arbeitsentwurf für eine Novellierung der Plattformregulierung vorgelegt. Der VPRT hat zum Entwurf Stellung genommen.
Positionen - 06. Juli
VPRT nimmt zu „StreamOn“ gegenüber der BNetzA Stellung
Gesperrt
In einer Stellungnahme gegenüber der Bundesnetzagentur hat sich der VPRT zum Angebot „StreamOn“ der Telekom positioniert. Zwar sei dies in seiner derzeitigen Ausgestaltung nicht zu beanstanden. Soweit sich aber wesentliche Faktoren ändern sollten, müsste das Angebot vor dem Hintergrund der Netzneutralität neu bewertet werden.
Positionen - 01. Juni
Webradiomonitor 2017 von BLM, BVDW und VPRT – zweite Teilveröffentlichung zu den Medientagen München
Presse | Pressemitteilungen - 25. Oktober
Umsatzplus von 637 Millionen Euro auf 11,6 Milliarden Euro - Wachstum in allen Segmenten
Presse | Pressemitteilungen - 25. Oktober
Audiovisual media as an economic factor - revenue increases by 637 million euros to reach a total of 11.6 billion euros, growth in all segments
Presse | Pressemitteilungen - 25. Oktober
Hans Demmel, Vorstandsvorsitzender des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), hat die Vertagung einer Entscheidung der Ministerpräsidentenkonferenz über die Erweiterung des Telemedienauftrags der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten begrüßt. Die Zurückstellung des Themas war eine der zentralen Forderungen des VPRT.
Presse | Pressemitteilungen - 20. Oktober
Heute hat der federführende Ausschuss des Europäischen Parlaments für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) über den Kommissionsvorschlag für eine E-Privacy-VO abgestimmt. Dieser sieht vor, dass Nutzer bei erstmaliger Installation des Browsers einstellen müssen, ob sie Cookies zulassen.
Presse | Pressemitteilungen - 19. Oktober

additional information
20
Nov
Arbeitskreis Pay-TV
Gesperrt
20. November 2017, 10:30-15:00 Uhr, München
21
Nov
21. November 2017, 09:30-16:30 Uhr, Stuttgart
21
Nov
21.-22. November 2017, Düsseldorf
21
Nov
21. November 2017, 16:00-19:30 Uhr, Jena,
Banner Schalt dich ein! Startseite
Banner HORIZONT Bewegtbild-Gipfel 2017
Banner Datenschutz-Workshop 2017 Startseite
Deutscher Medienkongress 2018
Banner Radiodays Europe 2018
Banner Keyfacts Startseite
Banner Newsletter Startseite
Banner SchauHDTV Startseite
Jederzeit aktuell informiert

Ansprechpartner
Direkter Kontakt für Presseanfragen oder zu unseren Kollegen der Geschäftsstelle in Berlin und Brüssel.

contentarea bottom

Aktuelle Themen


memberlist
MITGLIEDER